The Smarter E Award 2021: innovative Sektorkopplung


18. Juni 2021

HPS Home Power Solution (Deutschland): Das Heimspeichersystem Picea liefert das ganze Jahr erneuerbare Energie für Einfamilienhäuser. Das System umfasst eine Batterie mit 25 Kilowattstunden als Kurzzeitspeicher und eine alkalische Elektrolyse (Wirkungsgrad 70 bis 80 Prozent) für die saisonale, chemische Speicherung von Energie von 1.500 Kilowattstunden in Form von grünem Wasserstoff. Mit einer PEM-Brennstoffzelle wird aus dem Wasserstoff wieder Strom gewonnen, für den Haushalt und den Betrieb einer Wärmepumpe. Durch die Einbindung der Abwärme aus der Brennstoffzelle in den Wärmekreislauf wird ein Gesamtnutzungsgrad der elektrischen Energie aus der Photovoltaikanlage von 90 Prozent über das gesamte Jahr erreicht.

Bentonet (Deutschland): Die Plattform Bentonet dient dazu, Daten aus dem Energienetz zu sammeln und zu verarbeiten sowie dezentrale Energieflüsse intelligent zu überwachen und zu steuern. Die Plattform nutzt Hardware, welche die Daten erhebt und über eine abgesicherte Mobilfunkverbindung ins Rechenzentrum überträgt. Versorger, Netzbetreiber und weitere Player im dezentralen Energiemarkt können die Daten über eigene Applikationen nutzen, um Energieerzeuger, -verbraucher und -speicher intelligent zu verknüpfen. Die Plattform bildet damit eine Grundlage für neue Geschäftsmodelle im dezentralen Energiemarkt der Zukunft.

Smappee (Belgien): Das Smappee EV-Line erweitert das modulare Energiemanagementsystem des Herstellers Smappee um eine E-Mobility-Komponente. Sie nutzt die Analyse der Energieflüsse aus Solarstrom und anderer Komponenten, um Ladevorgänge zu optimieren. Über ein Dashboard können Leistungskennzahlen zu den wirtschaftlichen Zielen wie eigenverbrauchsoptimiertes Laden, aber auch Betriebsziele angegeben und überwacht werden. Smappee EV Line lässt sich in ein vorhandenes Energiemanagementsystem integrieren, ist aber auch einzeln ? zum Beispiel an einem separaten Netzanschluss ? vollumfänglich nutzbar.

The Mobility House (Deutschland): Die hard- und softwarebasierte Lösung Charge Pilot macht ein intelligentes Lade- und Energiemanagement für die E-Mobilität möglich. Das System optimiert die Ladekosten eines Fuhrparks, indem Lastspitzen vermieden werden. Dabei kann es den Lastgang des Gebäudes berücksichtigen, an dessen Netzanschluss die Ladesäulen angeschlossen sind. Durch zeitversetztes Laden wird die Stromerzeugung einer Solaranlage optimal genutzt und eine Flotte batteriebetriebener Fahrzeuge effizient und günstig geladen. Die Plattform ist kompatibel mit der Hardware etablierter Ladeinfrastrukturhersteller und erfüllt bereits heute alle technischen Voraussetzungen zum bidirektionalen Laden.

Weitere Finalisten der Awards 2021:

The Smarter E Award 2021: sechs zukunftsweisende Projekte

Intersolar Award 2021: Das sind die zehn Finalisten

EES Award 2021: Das sind die zehn Finalisten

Quelle: www.photovoltaik.eu/e-mobilitaet/smarter-e-award-2021-innovative-sektorkopplung