Solarwatt/Alfen: optimiertes Laden


22. September 2022

Solarwatt kooperiert mit dem niederländischen Energiekonzern Alfen. Sämtliche Ladelösungen von Alfen lassen sich nun ins Energiemanagementsystem einbinden. Die Ladelösungen werden über den Energiemanager gesteuert und die Energieflüsse in einer zentralen App detailliert dargestellt.

Darüber hinaus ist im Rahmen der Kooperation mit Alfen vorgesehen, eine integrierte Phasenumschaltung ab 1,4 Kilowatt Solarstromüberschuss zu ermöglichen. Diese Option zur wird so etwa für die Alfen-Wallbox S-Line für Hausbesitzer mit Photovoltaikanlage auf dem Dach besonders interessant. Auf diese Weise werden selbst geringe Mengen überschüssigen Solarstroms ins E-Auto geladen. Dies senkt die Mobilitätskosten und erhöht zugleich den solaren Eigenverbrauch.

Die maximale Ladekapazität der S-Line-Ladelösung beträgt elf Kilowatt. Darüber hinaus stellen die Pro-Line-Wallboxen in der Ausführung mit einem oder zwei Anschlüssen die passenden Lösungen für nichtöffentliche Ladepunkte dar. Sie ermöglichen eine maximale Ladeleistung von bis zu 22 Kilowatt.

Quelle: www.photovoltaik.eu/e-mobilitaet/solarwatt-alfen-optimiertes-laden