Sicher auf Flachdächern arbeiten


16. Mai 2019

Sie ist direkt mit dem Modulfeld verbunden und ermöglicht in Kombination mit geeigneter persönlicher Schutzaus­rüstung gegen Absturz gute Bewegungsfreiheit um die komplette Solarstromanlage. Das Begehen des absturzgefährdeten Bereiches ist so ohne zusätzliches und aufwendiges Ein- und Aushaken möglich. Unabhängig von der Anordnung der Solarmodule lässt sich die Sicherung auf Modulfeldern mit mindestens 20 zusammenhängenden Solarmodulen anwenden.

Das System hält einem Absturzgewicht von drei Personen stand. Die Absturzsicherung Aerofix Latch ist nur in Kombination mit dem Montagesystem IBC Aerofix anwendbar und wird exklusiv über IBC und seine autorisierten Fachpartner vertrieben und montiert. IBC führt Schulungen für die Installation der Absturzsicherung durch. Eine Nachrüstung bestehender Anlagen ist laut IBC jederzeit möglich. Aerofix Latch besitzt eine europa­weite Zulassung und wird zunächst in der Schweiz eingeführt, danach folgen Norwegen und Schweden. (nhp)

www.ibc-solar.com

Quelle: www.photovoltaik.eu/gentner.dll/PL_30021_873965