Photovoltaikkongress in Wien: Im Zeichen des Aufbruchs


13. März 2018

Der Photovoltaikmarkt in Österreich nimmt kräftig Fahrt auf. In diesem Jahr erwartet der Branchenverband PV Austria einen Rekordzubau. Zudem stehen die Chancen gut, dass sich die Rahmenbedingungen für die Photovoltaik in der Alpenrepublik verbessern. Entsprechendes hat die Regierung schon angekündigt, die seit letztem Herbst im Amt ist. „Wir stehen an der Schwelle vom linearen zum exponentiellen Wachstum“, sind sich die Branchenvertreter sicher. „Das Jahr 2018 wird mit Sicherheit als starkes Impulsjahr für die Photovoltaik in die Geschichte eingehen.“

Ganz im Zeichen des Aufbruchs steht deshalb auch die diesjährige Photovoltaiktagung. So wird ein Vertreter des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus die Vorhaben der Bundesregierung näher beschreiben und erläutern. Schließlich ist die ganze Branche gespannt, wie Wien die 100 Prozent Ökostrom bis 2030 schaffen will. Zudem wird Magnus Brunner von der Oemag die optimale Förderung von Photovoltaikanlagen und Stromspeichern vorstellen.

Neue Geschäftsmodelle, neue Kundengruppen

Aber auch mit Blick auf die technologische Weiterentwicklung hat die Branchentagung einiges zu bieten. Neben der Vorstellung des Energiesystems der Zukunft geht es hier vor allem um neue Geschäftsmodelle, wie Energielieferungen in Mehrfamilienhäusern, und neue Kundegruppen. Auch die neusten Entwicklungen im Bereich der Elektromobilität werden nicht zu kurz kommen. Hier wird es vor allem um den Aufbau einer entsprechenden Infrastruktur gehen. Zudem verleihen Bundesverkehrsminister Norbert Hofer und Hubert Fechner, Obmann der Technologieplattform Photovoltaik, gemeinsam die Innovationsawards für bauwerkintegrierte Photovoltaik.

Die diesjährige Photovoltaiktagung findet am 20. März 2018 in den Räumen der Wirtschaftskammer Österreich in Wien statt. Der Frühjahrskongress der Photovoltaikbranche Österreichs wird zusammen mit dem Klima- und Energiefonds und der Wirtschaftskammer Österreich organisiert. (su)

Quelle: www.photovoltaik.eu/gentner.dll/PL_30021_811588