Bidirektionaler Konverter stabilisiert das Netz


26. April 2018

Damit bietet die neue Version mehr Flexibilität bei der Eingangsleistung. Der bidirektionale Konverter bietet damit sowohl für das Laden als auch für das Entladen einen hohen Wirkungsgrad. Der Convert SC Flex deckt einen großen Spannungsbereich von 330 bis 1.000 Volt ab. Hierdurch kann das System mit allen verfügbaren Batterietechnologien eingesetzt werden.

Als Kernstück eines jeden Batteriespeichers lädt und entlädt der Konverter die Batterien, um Strom je nach Anforderung zu speichern oder bereitzustellen. Mögliche Anwendungen sind zum Beispiel Frequenzstabilisierung, Spitzenlastmanagement, Verlagerung des Energieverbrauchs oder Spannungsstabilisierung. Wie sein Vorgänger, der SC.600, verfügt der Convert SC Flex über eine Option für einen unterbrechungsfreien Übergang zwischen Offgrid- und Ongrid-Betrieb. Damit werden die Einsatzmöglichkeiten des Speichersystems über seine Kernfunktionen hinaus erweitert, wie beispielsweise zum Peak-Shaving der Notstromversorgung bei einem Netzausfall. Diese Funktion ist besonders bedeutend bei Batteriespeichersystemen in Gebieten, in denen die Verfügbarkeit des Stromnetzes unzuverlässig ist oder an Standorten gänzlich ohne Netzanbindung.

www.aegps.com/de

Quelle: www.photovoltaik.eu/gentner.dll/PL_30021_816336